Bachblüten, die natürliche Alternative

person Geschrieben von: JL list Im: pflanzliche Produkte und alternative Tiermedizin Auf: comment Kommentar: 0 favorite Hit: 138

Was sind Bachblüten? 

Dr. Edward Bach, ein britischer Arzt, entwickelte die nach ihm benannte Bachblütentherapie in den 1930er Jahren. Nach seiner Theorie beruht jede Krankheit auf einem psychischen Ungleichgewicht. Die Bachblütentropfen sollen helfen, diese seelische Dysbalance positiv zu beeinflussen und so den Weg zu mehr innerer Harmonie zu finden.

Bach hat die verschiedenen Gemütszustände bestimmten Blütenextrakten zugeordnet. Die wirksamen Bestandteile der Blüten werden extrahiert. Die Blüten-Essenzen werden durch eine weitere Verdünnung erhalten. 

Unsere ausgewählten Bachblütenmischungen sind aus der Schweiz oder Deutschland.

  

Für welche Haustiere sind Bachblütentropfen geeignet?

Unsere Bachblütentropfen sind für Hunde und Katzen geeignet. 

  

Hunde

Du kannst unsere Bachblütentropfen allen Hunden verabreichen. Es spielt dabei keine Rolle, ob du einen grossen oder einen kleinen Hund hast. Die Bachblütentropfen können sämtlichen Hunderassen verabreicht werden. Sie sind sowohl für Jungtiere, als auch für Senioren geeignet.

  

Katzen

Wie bei den Hunden sind unsere Bachblüten für alle Katzen geeignet, unabhängig von Rasse, Alter oder Grösse.

 

Wir, die haustierdrogerie.ch bieten für dein Haustier folgende Bachblütentropfen an:

  • Angst und Aggression
  • Nervosität und Panikattacken
  • Eiversucht
  • Angst vor Lärm

   

Ängste und Aggressionen bei deinem Haustier

Zeigt dein Hund Aggressionen gegenüber anderen Hunden oder legt er sich gar mit dir als Herrchen/Frauchen oder anderen Bezugspersonen an? Dann sind die Bachblütentropfen gegen Aggression geeignet.

Diese Bachblütentropfen sind nicht nur geeignet, wenn dein Hund beim Spaziergang gegenüber anderen Hunden aggressiv auftritt, sondern auch wenn sich dein Hund oder deine Katze beispielsweise nicht mit einem anderen Haustier deines Rudels verträgt.

Ob dein Hund aggressiv ist, erkennst du meistens ziemlich einfach ????. Beispielsweise durch Knurren, Zähne fletschen oder im schlimmsten Fall beissen. 

Auf die Frage weshalb dein Hund oder deine Katze aggressiv ist, werden wir in einem separaten Blogbeitrag eingehen.

Im Falle von Aggressivität gilt es in erster Linie, die Ursache für das Verhalten herauszufinden, um dann mit entsprechenden erzieherischen Massnahmen gegen das Problem vorzugehen. Die Bachblütentropfen können in solchen Fällen als unterstützende Massnahmen eingesetzt werden, da sie das Tier beruhigen und es ausgeglichener machen.

  

Welche Bachblütentropfen bieten wir an?

   

Erste Hilfe

Die Erste Hilfe Bachblütenmischung aus verschiedenen Blüten-Extrakten können im Zusammenwirken ihrer energetischen Kräfte für dein Haustier eine wichtige erste Hilfe in kleineren oder grösseren körperlichen wie auch seelischen Notfall-Situationen sein. Dank ihnen können die Selbstheilungskräfte des Körpers wieder voll wirksam werden. Die Notfallmischung wirkt auch beruhigend bei belastenden Ereignissen. Diese Bachblütentropfen kannst du deinem Hund oder deiner Katze nach einem Schreck, Schock oder bei Aggressivität verabreichen. . Du kannst diese Mischung  auch nach einem Tierarztbesuch verwenden, wenn dein Hund oder deine Katze sehr nervös war. Sobald du spürst, dass sich dein Haustier nicht mehr wohlfühlt, kannst du die Erste Hilfe Tropfen verabreichen. 

   

Eifersucht

Diese Bachblütenmischung gehört in jeden Haushalt, in welchem sich Haustiere neuen Umständen anpassen müssen. Sie können z.B. nach einem Umzug oder wenn dein Rudel ein neues Mitglied bekommt, verwendet werden. Markieren deine Hunde oder deine Katzen Orte, die du lieber nicht markiert hättest, dann können die Eifersuchts-Tropfen helfen.

  

Angst vor Lärm

Diese Mischung lindert die negativen Gefühle und die Schreckhaftigkeit bei Lärm bei deiner Katze oder bei deinem Hund. Die Tropfen können z.B. vor Feiertagen, wenn Feuerwerk eingesetzt wird, verabreicht werden oder aber auch vor Reisen oder bei bei Gewittern. 

   

Anwendung von Bachblütentropfen

Die Bachblütentropfen können dem Trinkwasser beigefügt werden, auf ein «Goodie» (besonders empfehlenswert sind hier unsere True Hemp Calming Sticks) oder direkt ins Maul getropft werden. Du kannst deinem Hund oder deiner Katze bis zu 3 Mal täglich 5 Tropfen verabreichen. Diese Dossierung ist unabhängig von Rasse, Alter oder Grösse des Tiers.

   

Fragen kannst du uns gerne in die Kommentarspalten schreiben. 

Liebe Grüsse

Deine Haustierdrogerie

 

Bemerkungen

Zur Zeit kein Kommentar!

Hinterlasse ein Kommentar

Sonntag Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Januar Februar März April Kann Juni Juli August September Oktober November Dezember

Registrieren

New Account Registrieren

Hast du schon ein Konto?
Melden Sie sich an, statt Oder Passwort zurücksetzen